Teddy Knopfbär (01) – Das bin ich

Teddy Knopfbär – Das bin ich

Liebes Reisetagebuch.

Du kennst mich noch nicht, weil ich heute das erste Mal etwas in dich hinein schreibe. Deswegen stelle ich mich erstmal vor.
Mein Name ist Knopfbär. Teddy Knopfbär. Ich bin einer von fünf Teddybären, die Oma für ihre Enkel gehäkelt hat. Leider verkaufte ihr der Händler damals nicht genug Augen. Es waren nur neun. Und weil ich der Letzte war, den sie gemacht hat, gab es für mich nur ein Auge.
Oma hatte ein richtig schlechtes Gewissen und wollte mich gar nicht verschenken, aber der kleine Marco schloss mich sofort in sein Herz.
Er nahm mich und Oma an die Hand und schleifte uns in das kleine Handarbeitszimmer. Dort stand das Nähkästchen. Darin sind noch heute viele Nadeln, Scheren, Fäden, Knöpfe, Reißverschlüsse und einige Dinge, die ich gar nicht kenne.
Marco wühlte darin herum und holte einen großen orangen Knopf hervor.
»Nimm den. Der soll sein zweites Auge sein.«
Seit diesem Tag trage ich den Namen Knopfbär und bin damit zufrieden. So einen Bären, wie mich, gibt es kein zweites Mal.

Heute hat mich der Marco überrascht. Er kam mit einem großen Rucksack in sein Zimmer.
»Wir gehen jetzt auf Reisen.« erzählte er mir und stopfte mich in den Rucksack. Ich kann noch oben raus gucken und mit meinem besten Freund alles gemeinsam erleben. Und damit ich nicht vergesse, wo ich schon überall gewesen bin, schreibe ich jetzt alles auf.
Ich bin jetzt schon ganz neugierig, wohin uns das Fernweh bringen wird. Ich bin nämlich noch nie woanders gewesen. Ich war nur im Haus von der Oma und in Marcos Kinderzimmer.

Bis bald.
Dein Teddy Knopfbär.

(c) 2014, Marco Wittler

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*